Ausflugsziele Zingst und Region

Zingst hat neben der Ostsee und den schönen Zingster Stränden einiges mehr zu bieten, als nur in der Sonne zu flanieren und den Tag vorüber gehen zu lassen. Von Zingst aus können Sie als Paar, Familie oder allein Vieles erleben und sehen, dass Ihnen Ihr Urlaub an sonnigen sowie an verregneten Tagen nicht langweilig wird. Durch die schöne Lage und den eigenen Flair bietet Zingst für jeden etwas, egal ob Sie einen romantischen Urlaub, einen Badeurlaub oder einen gemütlichen Entspannungsurlaub genießen möchten.

Von der Ferienwohnung in Zingst aus können Sie jeden Ort in der Region besuchen. Auf der folgenden Seite erhalten Sie einige Ausflugstipps zu bekannten Sehenswürdigkeiten, die Ihren Urlaub unvergesslich werden lassen. Zingst verfügt über eine sehr gute Verkehrsanbindung, so dass Sie den Ort nicht nur mit dem PKW oder Schiff, sondern auch per Bus und Bahn gut erreichen können. Hier erfahren Sie etwas über die Geschichte von Zingst.

Video über Zingst

Urlaubstipps für Gäste

Wer die Ferienwohnung in Anspruch nimmt, möchte an den wohlverdienten Urlaubstagen einiges erleben. So ist es wichtig, eine Planung sowohl für schöne als auch verregnete Tage zu haben.

Für Naturliebhaber, Kunstinteressenten, Fotografen, Wassersportler, Radfahrer, Badefreudige und Erholungsbedürftige – die Halbinsel Darß-Zingst hat für jeden etwas zu bieten. Die idyllischen Ortschaften dieser Region stehen bei vielen sehr hoch im Kurs.

Die schönsten Strände

Strand von Zingst

Ein 15 km langer Sandstrand ist direkt an der Küste von Zingst gelegen. Mit flach abfallendem Ufer ist der Strand für Familien mit Kindern optimal geeignet. Für Gäste, die es bequem lieben, sind Strandkorbverleihe vorhanden. Am Sportstrand wird meist Beach-Volleyball gespielt; Gäste sind als Mitspieler genauso gern gesehen, wie Einheimische (trauen Sie sich). Der Zingster Strand ist allgemein in die Bereiche Textil-, FKK- und Hundestrand aufgeteilt:

  • 30 Meter breit, steinfrei
  • Textilstrand, FKK-Strand (Strandabschnitt 1-3, 5 & 14)
  • Hundestrand: 01.05.-30.09. Strandabschnitt 3a & 15b
  • Parkplätze vorhanden
  • Strandkorbvermietungen
  • gastronomische Angebote hinter den Dünen
  • Sport: Surfen, Segeln

Strand von Prerow im Norden

Der Prerower Nordstrand ist einer der schönsten deutschen Strände. Mit feinem weißen Sand und klarem abfallenden Wasser ist er überwältigend und gewährt Südseefeeling. Kilometer lang und bis zu 100 Metern breit bietet er ausgezeichnete Badewasserqualität; deshalb wurde er schon oft mit der “Blauen Flagge” ausgezeichnet. Die Strandpromenade mit ihrer über 100 jährigen Geschichte lädt zum Bummeln durch viele kleine Geschäfte, Cafés und zum Eis essen ein.

  • 5 Kilometer lang, 80 Meter breit, steinfrei
  • Textilstrand, FKK-Strand (Strandabschnitt 27, 28 & 32)
  • für gehbehinderte Strandbesucher und „Kinderwagenschieber“: Strandzugang an der Seebrücke
  • Hundestrand: 01.05.-30.09. Strandabschnitt 22, 23 & 34
  • Strandkorbvermietung
  • Gastronomie am Strand und auf der Strandpromenade
  • WLAN-Hotspot im Bereich DLRG Hauptturm, Strandübergang an der Seebrücke
  • Sport: Surfen, Segeln, „Beachkids“
  • Saisonangebot am Sportstrand – Strandabschnitt 22: 5 Tage Beach­volleyball, Beachsoccer, Surfen, SUP, Skimboarden, Longboarden etc. – vor Ort buchbar

Strand von Prerow im Westen

Der feinsandige, an den Darßwald grenzende Strand, bietet auf etwa 14 Kilometern Länge eine reizvolle Verbindung von maritim geprägter Atmosphäre mit urwüchsiger Natürlichkeit. Hier entdeckt man wilde Pflanzen, umgestürzte Bäume und naturbelassene Dünen. Der gesamte Strandbereich ist als FKK-Strand zugelassen. Hunde können hier ganzjährig ohne Einschränkung herumlaufen.

  • 13 Kilometer lang
  • Vegetation: wilde Pflanzen, umgestürzte Bäume und naturbelassene Dünen
  • FKK-Strand (an allen Strandabschnitten)
  • Hundestrand – ganzjährig keine Einschränkung

Naturparks Zingst

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Sie lieben die Natur? Dann sollten Sie sich den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft nicht entgehen lassen. Er ist der größte Nationalpark an der deutschen Ostseeküste. Durch Inseln und Halbinseln von der Ostsee abgetrennte Lagunen, die sogenannten Bodden, sind das Markenzeichen des Parks.

Was ist für die Gäste des Nationalparks so reizend? Die Beobachtung weiter, unberührter Natur, ohne diese zu stören. Sie können dazulernen und der Seele etwas zurückgeben.

Welche Tiere kann man hier beobachten?

Neben Kegelrobben, Seehunden, Schweinswalen oder Fischottern, die in den Gewässern in und um Zingst häufig zu finden sind, gibt es auch auf dem Land einige imposante Tiere zu bewundern. So sieht man im Gebiet des Nationalparks oft Rehe, Wildschweine, Rot- und Damhirsche und auf Hiddensee einige Mufflons. Auch Fledermäuse fühlen sich hier besonders wohl; so sieht man abends und in der Dämmerung oft die Rauhaut- und die Zwergfledermaus. Für Zugvögel stellen die Gewässer des Parks ein wichtiges Überwinterungsgebiet dar und bieten ein Brutgebiet für viele Vögel. Hier können Sie bis zu 163 Vogelarten bewundern. So sammeln sich bis zu 60.000 Graukraniche, die zwischen September und November auf Zingst halt machen. Die Bodden beheimaten 48 Fischarten. Häufig sind in den Boddengewässern Blei, Plötze, Europäischer Aal, Dreistachliger sowie Neunstachliger Stichling, Flussbarsch, Zander und Hecht zu finden.

Tiere Hautnah erleben

NABU Kranichzentrum

Das Gebiet um die Darß-Zingster Boddenkette ist das bedeutendste Rastgebiet der Kraniche. In dem über das gesamte Jahr geöffneten Kranichzentrum in Groß Mohrdorf können Sie sich zu jeder Jahreszeit über die Graukraniche und ihre Verwandten informieren. Mit Schautafeln, audiovisuellen Medien und verschiedenen Präparaten werden dem Besucher die eindrucksvollen Vögel näher gebracht. Das Kranichzentrum kann kostenlos besucht werden und ist außerdem Ausgangspunkt von Exkursionen und vielen verschiedenen Veranstaltungen rund um die Kraniche.

Zoo Stralsund

Wer Erholung sucht, ist im Stralsunder Zoo an der richtigen Adresse. Hier finden Sie Zeit zum Abschalten und Entspannen. Auf dem Gelände des Stralsunder Zoos haben rund 900 Tiere von ca. 150 Arten ihr zu Hause. Die Anlagen des Zoo’s sind sehr naturnah gehalten. Löwen, Schimpansen, Wölfe, Bären und Bisons können hier beobachtet werden. Neben den Zoobewohnern finden sich im Stralsunder Zoo viele einheimische Tiere; diese leben fast wie auf einem Bauernhof. So können Sie dem Zusammenleben von Gänsen, Hühnern und Enten mit anderen Tieren wie Eseln und Pferden gespannt zusehen.

Vogelpark Markow

Unternehmen Sie eine Reise zu den verschiedenen Kontinenten und tauchen Sie in eine farbenfrohe Vogelwelt ein. Die “Kontinente” sind den jeweiligen Regionen nachempfunden. Humboldtpinguine tummeln sich auf Felsen wie in Südamerika. Pelikane und Strauße leben in einer Savannen-Anlage. Sie finden aber auch den seltenen, für unsere Boddenlandschaft jedoch typischen Austernfischer. Eindrucksvoll sind die vielen begehbaren Volieren, in denen sich zum Beispiel Eulen und Papageien aufhalten. Neben den vielen Vogelarten kann der Besucher auch kleine lustige Totenkopfäffchen bewundern oder in den Streichelzoo gehen.

Zum täglichen Programm zählen Flug- und Tiershows.

Robben Forschungszentrum Warnemünde

Robben so nah jenseits des Polarmeeres oder eines Zoos zu erleben, ist einen Trip nach Warnemünde wert. In der Robbenforschungsstation können Sie die niedlichen Tiere betrachten und miterleben, wie sie spielerisch trainiert werden. So tummeln sich die witzigen Tiere im nassen Element, während man sich auf einer Aussichtsplattform des Forschungsschiffes über das rege Treiben auf und unter Wasser amüsiert.

Wer möchte, kann die Robben auch hautnah erleben; bei Interesse ist es möglich, mit einem wissenschaftlichen Mitarbeiter der Station auf Tuchfühlung mit den Robben zu gehen. Nutzen Sie diese einmalige Chance und fühlen Sie, wie Robben sich anfassen oder lassen Sie sich bei Sympathie sogar ein Küsschen von einer Robbe geben.

Museen in und um Zingst

Darß-Museum in Prerow

Ganz der Heimat verschworen, präsentiert sich das Darß-Museum. In den Ausstellungen finden Sie vieles aus den alten Handwerkstraditionen, wie Keramik, Strickkunst, Schmuckherstellung aus Bernstein, Schiffsbau und Korbflechterei. Das Museum wird von einem einladenden alten Bauernhof beherbergt. Dieser lädt durch einen wunderschönen Garten und einen einladenden Hof zum Besuch ein.

Einige Themenschwerpunkte und Daueraustellungen widmen sich der erdgeschichtlichen Entwicklung des Darß und der Region, der Fischerei und Seefahrt sowie der Natur mit der Tier- und Pflanzenwelt.

Darßer Bernsteinmuseum

Das Darßer Bernsteinmuseum ist ein kleiner Insidertipp. Hier können Sie die schönsten Bernsteine der Region bestaunen und so einiges über diese beliebten Schmucksteine erfahren. Das gute ist, hier ist der Eintritt noch frei. Die persönliche Sammlung der Familie Moldenhauer lockt mit ihren Schmuckstücken jährlich einige tausend Besucher an. Eine Frage, die sich einige Besucher in der Ausstellung stellen, ist: Gibt es noch Bernstein auf dem Darß?

Diese Frage kann ganz klar mit JA! beantwortet werden. Hier ein kleines Bernsteinsucher-ABC.

  • Lektion A: Sturm aus Nordost abwarten  (Die größten Bernsteinvorkommen liegen bei Königsberg)
  • Lektion B: Suchen, wenn das Wasser kalt ist (Bernstein schwimmt im kalten Wasser eher auf den Strand)
  • Lektion C: an Orten suchen, in die der Sturm drückt

Forst- und Jagdmuseum „Ferdinand von Raesfeld“ in Born

Das Forst- und Jagdmuseum „Ferdinand von Raesfeld“ liegt im gemütlichen Ort Born. Es zeigt verschiedene Ausstellungen rund um das Thema Forst- und Jagdwesen in der Darßer Region und widmet sich dem Leben von Ferdinand von Raesfeld. Hier finden Gäste Informationen über die Geschichte der Harzgewinnung, einige Trophäen und Tierpräparate von Waschbären, Ottern und Dachsen. Eines der bekanntesten Ausstellungsstücke sind die Schädel zweier miteinander kämpfender Hirsche.

Für Technik-Begeisterte werden neben den Trophäen auch viele Jagdwaffen und Werkzeuge aus dem Forst gezeigt.

NATUREUM Darßer Ort

Die Außenstelle des Deutschen Meereskundemuseums Stralsund, das Natureum, befasst sich ganz mit den Themen Darßer Ort, seiner Entwicklung, den hier lebenden Tieren und Pflanzen und den in der Region zu findenden Besonderheiten. In Meeresaquarien können Sie hier beheimatete Fischarten bewundern. Auch der Leuchtturm kann bestiegen werden. Von oben können Sie den Blick über die sich ständig verändernde Landschaft schweifen lassen und fast wie aus der Perspektive eines Vogels den Darßer Wald betrachten. Klare Tage ermöglichen oft einen sehr weiten Blick, der bis Rostock oder nach Dänemark reichen kann.

Nach einem ausgiebigen Ausstellungsbesuch kann es schon einmal vorkommen, dass der Magen knurrt. In diesem Fall können Sie in das „Café am Leuchtturm“ einkehren.

Museum Zingst und Museumshof

Das Museum Zingst ist nach den Umbaumaßnahmen 2014 wieder für Besucher geöffnet und wird in 4 verschiedene Bereiche gegliedert. Hier finden Sie die Schiffsmodell-Ausstellung, eine Galerie, den Themenschwerpunkt Orts- und Inselgeschichte sowie einen separaten Bereich für die Schiffsbau- und Seefahrtsgeschichte der Region.

Der Museumshof Zingst vereint die Geschichte und Gegenwart auf eine besondere Art und Weise. Die Häuser zeigen das Leben in Zingst und der Region und veranschaulichen, wie das Handwerk der letzten Jahrhunderte gemeistert wurde. Auf dem Gelände des Museumshofes finden regelmäßig Veranstaltungen, Konzerte und Märkte statt.

Kunstmuseum Ahrenshoop

Kunstkenner lieben das Ahrenhooper Kunstmuseum; hier erleben Besucher eine Reise durch das kreative Geschehen der Insel und die Region Fischland-Darß-Zingst. Hier wird das maritime Lebensgefühl wahrhaftig. Ein wesentlicher Teil der Ausstellung repräsentiert Werke der Gründergeneration der Künslerkolonie Ahrenshoop und verleiht der Ausstellung eine authentische Atmosphäre.

Nicht nur die Sammlung, auch die Architektur des Museums ist interessant: Sie besteht aus fünf Einraumhäusern mit Metallfassade, die an die typischen Reetdachhäuer der Region erinnern sollen.

Sportliche Aktivitäten

Wasserskianlage KÖRKs Strandarena

Für Wassersportanfänger und auch für Profis geeignet, bietet die Wasserskianlage KÖRKs viel Spaß auf dem Wasser. Wakeboards und Paarski stehen hier jedem zur Verfügung, der das Mindestalter von 10 Jahren erreicht. Anfänger auf dem Ski oder Wakeboard werden vom Personal eingewiesen und bekommen Hinweise für die richtige Technik.

Der schöne Bernsteinsee ist einen Besuch wert, wenn man nicht mit Brettern auf dem Wasser gleiten möchte. Wer mag, kann hier vielen weiteren sportliche Aktivitäten nachgehen, wie zum Beispiel Beach-Volleyball oder Toben mit den Kindern auf dem Abenteuerspielplatz. Die Beachbar an der Anlage lädt ein, dem Treiben auf dem Wasser zuzusehen und das ein oder andere Kunststück der Profis zu bestaunen.

Wasserskianlage – Cable Park

Im Zirkow´er Cable Park Rügen ist jeder bestens aufgehoben. An dieses Ereignis werden Sie noch lange denken, gleich, ob Sie Erholung oder Aktion suchen. Unter den idealen Bedingungen dieser Wasserskianlage können Neulinge und Profis auf Touren kommen.

Im Cable Park wird nicht nur der Sport groß geschrieben, sondern hier kann man auch ausgezeichnet relaxen. Ob am See, der Terrasse, in der Lounge oder der schönen Badebucht – von überall können Sie dem Treiben auf dem Wasser entspannt zusehen. Für den Gaumen wird hier ebenfalls gesorgt; so sind Snacks, frische Salate oder auch ein leckerer Burger für hungrige Besucher schell gemacht.

Golfcity Rügen

Minigolf mal ganz anders! Wer Minigolf liebt, wird GolfCity auf Rügen lieben! Die Golf City Anlage macht eines besonders: Es handelt sich nicht um eine einfache Minigolf-Anlage, sondern um eine Schwarzlicht-Minigolfanlage. Hier können Sie mit oder (wer nicht mag) ohne einer 3D-Brille dem Minigolf nachgehen. Die Minigolf-Bahnen wurden vom Betreiber selbst kreiert. Die einzelnen Bahnen befinden sich in komplett abgedunkelten Räumen, welche unterschiedliche Themen behandeln. Sie sind wie ein Flipper-Automat angelegt und besitzen Hindernisse, die man von anderen Minigolf-Bahnen nicht kennt. So sind auf den Bahnen Irrgänge, Spiralen usw. zu finden.

In der Lounge oder Bar finden Sie die nötige Stärkung – Snacks, Getränke und den einen oder anderen Cocktail können Sie sich hier schmecken lassen.

Kletterwald Hohe Düne

In Markgrafenheide werden Kletter-Fans auf die Probe gestellt. Direkt am Strand von Markgrafenheide finden Sie den Kletterwald Hohe Düne. Hier können Sie wie ein Affe von einem zum anderen Baum schwingen oder wackelige Brücken wie im Urwald überqueren. Testen Sie Ihre Höhentauglichkeit an über 70 Kletterelementen in fünf verschiedenen Parcours mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Sie können Kraft, Geschicklichkeit, Teamgeist und Ausdauer beweisen.

Maximus Abenteuer Warnemünde

Im Kletter- und Erlebnispark Rostock-Elmenhorst, dem Maximus Abenteuer, wird jeder Kletterfreund überrascht. Hier erwarten jeden spannende Aufgaben, die es zu überwinden gilt. Dafür ist jede Menge Mut, Geschick, Kraft und Balacegefühl nötig. Auf 7 Parcours in bis zu 9 Metern Höhe sind Schwingen, Krabbeln, Balancieren und Springen an der Tagesordnung. Für jeden mutigen Kletterer gibt es eine kleine Überraschung; wer die Parcours schafft, darf eine rasante Fahrt im Flying Fox unternehmen.

Kulinarische Highlights der Region

Zum Deichgrafen

Eines der besten Fischrestaurants der Halbinsel liegt dort, wo es kaum jemand vermuten würde: auf dem Campingplatz “Am Freesenbruch” (Zingst). In dessen Restaurant “Zum Deichgrafen” zaubert Küchenchef Sören Frank feinste Gerichte. Sein “Versteckter Zander” unter Tomaten-Rucola-Gemüse mit Estragon-Crème-fraîche und Kartoffelpüree ist ein wirklicher Genuss.

Strandkate

Ein typisches Fischrestaurant mit tollem Ambiente liegt direkt in der Fußgängerzone von Zingst. Es ist innen sehr gemütlich und maritim eingerichtet. Bei schönem Wetter kann man draußen sitzen. Das schön gelegene Restaurant Strandkate in Zingst und ist über die Grenzen von Zingst hinweg für seine sehr gute internationale Küche bekannt. In einem über 200 Jahre alten rohgedeckten Haus wird traditionelle und internationale Küche geboten.

Zingster Stuben

Die Zingster Stuben sind eines der älteren Restaurants in Zingst. Der urige Charm in Anlehnung zum Meer und zur Fischerei ist nicht ohne Grund gewählt, denn die Zingster Stuben sind das Zuhause des Swatten Haasen, einem Kräuterlikör mit Zingster Ursprung. Der Name entstammt der Familiengeschichte des  Hauses und trägt das Portrait eines Vorfahren aus Zingst-Fischer Karl Haase.

Regionales Shopping

Flaniermeile Strandstraße

Die Flaniermeile Strandstraße ist eine der beliebtesten Bummelmeilen. Sie liegt im Herzen des Ostseebades Zingst, in verkehrsberuhigter Lage, zwischen dem Zentrum und der Seebrücke. Verschiedene Geschäfte, Cafés und Restaurants, umgeben von viel Grün, laden zum Einkaufen, Spazieren und gemütlichen Verweilen ein. Bummeln Sie einmal durch gepflegte Boutiquen, Spiel- und Schreibwarenläden, Souvenirshops, Buchhandlungen und Schmuckgeschäfte der Strandstraße und ihrer angrenzenden Klosterstraße und Hafenstraße.

Yachthäfen auf dem Darss

Yachthafen Zingst, Prerow & Ahrenshoop

In den Häfen am Bodden und der Ostsee finden Sie die für die Region typischen Zeesboote mit ihren charakteristischen braunen Segeln. Sie dienten früher mit ihrem geringen Tiefgang den Fischern zum Fischfang in den flachen Gewässern. Heute können Sie auf diesen Booten wahre Seefahrer­romantik erleben. Wer einmal mitsegeln möchten, fragt am Besten im Hafen oder direkt bei den Schiffs­besatzungen an.

Erlebnis – Hof Gut Darß in Born

Der Bauernhof ist ein Erlebnis für große und kleine Besucher. Er beherbergt einen Kletterwald, eine Natur-Mini-Golf-Anlage, Eisstockschießen, einen Spielplatz, einen Streichelzoo, ein wunderschönes Hof-Cafe mit vielen Köstlichkeiten und einen Biohofladen. Der Erlebnishof Gut Darß in Born ist ein beliebtes Ausflugsziel vieler Familien.

Kletterwald

Der Kletterwald bietet 8 verschiedene Parcours mit über 70 abenteuerlichen Kletteraufgaben, die erobert werden wollen. Rasante Seilfahrten, wackelige Hängebrücken und weitere Herausforderungen erleben kleine und große Kletterer in den unterschiedlichsten Höhen.

Natur-Golf 18-Loch-Anlage

Die 18-Loch-Anlage mit natürlichen Hindernissen und naturidentischen Spielbahnen sorgt für einen zusätzlichen Spaßfaktor beim Golfen. Direkt neben der Minigolf-Anlage befindet sich das Eisstockschießen.

Kinderspielplatz

Viel Platz zum Toben, Klettern, Schaukeln und Rutschen ermöglicht der Kinderspielplatz. Für alle Tierliebhaber gibt es einen Streichelzoo mit Schafen und Ziegen. Diese können gern gekuschelt und gefüttert werden.

Gutsküche

In der rustikalen Gutsküche können Sie sich eine Pause gönnen und die hofeignen Bio-Produkte probieren und genießen. Bei schönem Wetter können Sie sich auf die Terrasse setzen und bei einer Tasse Kaffee und einem Stück frisch gebackenen Kuchen das Landleben genießen.

Biohofladen

Im hauseigenen Biohofladen können Sie Köstlichkeiten erwerben, wie zum Beispiel Bio-Rindfleisch, Bio-Kalbfleisch, Bio-Lammfleisch und Bio-Ziegenfleisch mit hervorragendem Geschmack.

Seebrücken Zingst, Wustrow & Prerow

Die Seebrücken der Orte Zingst, Prerow und Wustrow sind die Wahrzeichen der einzelnen Orte und ein beliebter Treff- und Ausflugspunkt.

Die Seebrücke in Zingst

Die Zingster Seebrücke bietet Gästen eine besondere Art, die Ostsee kennen zu lernen. Hier können Sie mit einer Tauchgondel in die Tiefen der Ostsee abtauchen. Durch die Tauchgondel können bis zu 30 Personen unter die Meeresoberfläche tauchen und Einblicke in die Flora und Fauna der Ostsee erhalten.

Die Seebrücke in Wustrow

Auf der Seebrücke in Wustrow können Hobbyangler zu jeder Jahreszeit nach Sonnenuntergang ihr Glück versuchen. Vielleicht haben Sie hier den Fang Ihres Lebens?

Die Seebrücke in Prerow

Prerows Wahrzeichen ragt mit einer Breite von 3,5 Metern 395 Meter weit auf die Ostsee hinaus. Auf der Seebrücke von Prerow haben Sie eine fantastische Sicht; bei guten Sichtverhältnissen können Sie bis zur Insel Hiddensee schauen. Prerow bietet seinen Gästen jedes Jahr mit dem Brückenfest Ende Mai oder Anfang Juni ein kleines Spektakel und nach dem Silvesterfeuerwerk können Hartgesottene am 1. Januar in den Ostseefluten am traditionellen Eisbaden teilnehmen.

Kurkarte für Besucher

Die Gemeinde Zingst erhebt die Kurabgabe nach ihrer jeweils aktuellen Kurabgabensatzung. Die ausgestellten Kurkarten ermöglichen die kostengünstigere Teilnahme an vielen Angeboten und Veranstaltungen (Siehe Kurkarte & Flyer)

Flyer Kurkarte Zingst

Anreise nach Zingst

Preise, Belegungsplan und Buchungsanfrage

Unten sehen Sie den aktuellen Belegungsplan der Ferienwohnung. Drücken Sie bitte im Kalender,  rechts oben, diese Zeichen >> um alle Monate nacheinander anzusehen. Anschliessend markieren Sie die Tage, an denen Sie die Ferienwohnung mieten möchten. Die Daten werden automatisch übernommen. Sie haben Fragen zur Ferienwohnung vor der Buchung? Dann schreiben Sie einfach über das Kontaktformular.

Datenschutzhinweis: Mit dem Absenden des Formulars stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung Ihrer Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an b.betka@ferienvermietung-zingst.de widerrufen.

Legende